Suche
Close this search box.

Fischerkugel, Blasenschwimmer

Fischerkugel, Blasenschwimmer
Rechte: Museumslandschaft Wilhelm-Busch-Wiedensahl e.V.

Fischerkugeln aus grünem Glas: Verwendung in der Fischerei, um die Fischernetze zu kennzeichnen und als Schwimmer an der Wasseroberfläche zu halten. Die Glaskugeln waren hierzu in eine Art Netzbeutel eingeknotet und konnten so an den Netzen befestigt werden. Die Beutel sind hier nicht vorhanden.

Kugel a:
olivgrün, ohne Beschriftung, an der Unterseite ein Ansatz erkennbar, an den Seiten eine umlaufende Naht. Das Glas an der Oberseite ist leicht blasig. Keine signifikante Gebrauchs- oder Abnutzungsspuren.

Kugel b:
flaschengrün, wie Kugel 1 eine umlaufende Naht sowie an der oberen und unteren Seite der Kugel ein Ansatz erkennbar.
Aufschrift/Prägung an der Unterseite: MADE IN ENGLAND
Aufschrift/Prägung an der Oberseite: FCC
Keine signifikante Gebrauchs- oder Abnutzungsspuren.

Kugel c:
olivgrün, nicht gleichmäßig rund, Einschlüsse und Blasen, im oberen Bereich eine Delle, an der Unterseite ein Ansatz erkennbar sowie die Prägung: + P.C.F. +
Keine signifikante Gebrauchs- oder Abnutzungsspuren.

Kugel d:
flaschengrün, Einschlüsse/Blasen im Glas, an der Unterseite ein Ansatz erkennbar. Gebrauchs- oder Abnutzungsspuren in Form von Kratzern und matten Stellen.
Prägung in Form eines Hauses (einfache Strichzeichnung) sowie in diesem Haus ein „W“.

Inventarnummer: HB-1121
Geschichte: Erstmals zuortenbar in Inventarliste von Herrn Hollinger 2015/17 zu finden mit der Nummer 119.